jusos-Logo
Deine Jusos Karlsruhe-Land

Jusos Karlsruhe-Land

Wir freuen uns, dass du den Weg zu uns gefunden hast. Du kannst dich hier über unsere Arbeit im Kreis Karlsruhe Land und unsere politischen Positionen informieren. Über das Kontaktformular kannst du gerne mit uns in Verbindung treten. Als Jugendverband der SPD stehen wir dir jederzeit bei Fragen zur Verfügung. Immer auf dem neuesten Stand: Unsere Facebook Gruppe -->Hier "gefällt mir" klicken!

Am 26.Mai um 16 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung im AWO-Haus Waghäusel (Schanzenstr. 17) statt. Neben der JHV steht auch der CSD in Karlsruhe an. Wir wollen am Samstag, den 28.Mai mit einer großen Juso-Gruppe an der bunten Parade teilnehmen. Hierzu haben wir schon einiges vorbereitet lasst euch überraschen. Ab 13:30 Uhr sind wir am Friedrichsplatz. Wir freuen uns auf euch.

 
 

Topartikel Ankündigungen 3 Tage Wach: Die Bustour durch KA-Land

Durch ganz KA-Land soll der Tourbus der Kreis-Jusos am Wahlwochenende fahren. Die Unterstützer*innen der drei SPD-Landtagskandidierenden wollen mit auffälligen Aktionen vor Ort junge Menschen auf die Wahl am Sonntag aufmerksam machen. 

 

Der Tourbus ist mit vielen Aktionen und Give-Aways voll gepackt. Seifenblasenmaschine, Knicklichter, Labellos, Kondome, rote Shots, Brause, auffällige Postkarten uvm. 

 

Besonders cool: DJ KOYO Katana wird am Freitag im Bus und auf bestimmten Plätzen mit seinen Tracks für Partystimmung und Aufmerksamkeit sorgen. 

 

Sei dabei! Komm zu den Tour-Stopps vorbei. 

 

TOURPLAN

DO 10.3
Aktionen in den Juso-AGen

FR 11.3 
16:00 Aktions-Infostand in Ettlingen (Penny Ettlingen West)
18:30 Eistreff Waldbronn
20:00 Pfinztal Night-Walk (Beginn Edeka Berghausen)
21:30 Bretten Nachtleben (Beginn Marktplatz Bretten)

SA 12.3 
9:30 Infostand Waghäusel (Bäckerei Köhler)
10:30 Infostand Bruchsal (Kaiserstraße)
12:00 Jungwähler*innen-Pakete (Juso-Zentrale Bad Schönborn)
13:00-16:00 Straight outta WK Bretten
20:00 Bahnhofsaktion Bad schönborn-Kronau
21:30 Bar-Checkout Bruchsal (Start: Europaplatz Bruchsal)
22:30 Clubs in Bruchsal und Umgebung (ua. Fabrik, Vibez Club)
23:30 Weitere Nacht-Aktionen (Karlsruhe)

 

Liveticker über facebook.com/jusos.ka.land

Veröffentlicht am 09.03.2016

 

Ankündigungen Livestream Event: KA-Land Konvent zur Landtagswahl am 7.Februar

 

 

Jugend-Konvent zur Landtagswahl 

 

Der KA-Land Konvent für junge Menschen im Landkreis Karlsruhe ist zurück. In diesem Jahr findet die Veranstaltung im Zeichen der Landtagswahlen in Baden-Württemberg am 7.Februar im Jugendhaus Pfinztal statt. Hierbei werden in zwei verschiedenen Parts die Teilnehmenden auf die kommende Wahl vorbereitet. Im ersten Teil der Veranstaltung gibt es Workshops zum Thema “Jugendwahlkampf. Mit welchen Themen und Aktionen kann die Politik junge Menschen ansprechen?” In der Workshopphase können zudem Fragen und Anregungen für die Landtagskandidierenden gesammelt werden. Im zweiten Teil des Konvents werden moderierte Fragerunden mit den SPD-Kandidierendem im Landkreis Karlsruhe eröffnet. Das Besondere: nicht nur vor Ort im Jugendhaus können Fragen gestellt werden, sondern auch über das Internet. Die Fragerunden werden auf www.jusos-ka-land.de via Livestream übertragen. Das interaktive Format kam bereits bei anderen Veranstaltungen der Jusos gut an und wurde über die Jahre weiterentwickelt.

 

Zum KA-Land Konvent sind vor allem junge Menschen, Erstwählerinnen und Erstwähler eingeladen, die den SPD-Kandidierenden ihre Fragen stellen oder einfach so die Kandidierenden kennenlernen wollen. Mit dabei sind: Anneke Graner MdL (Wahlkreis Ettlingen), Anton Schaaf (Wahlkreis Bretten) und Markus Rupp (Wahlkreis Bruchsal).

 

Programmablauf:

14:00 Uhr Workshop zum Thema Jugendwahlkampf. “Mit welchen Themen und Aktionen kann die Politik junge Menschen ansprechen?”

15:00 Uhr Pause (Pizza & Drinks gratis)

15:30 Uhr Live Fragerunden mit den Kandidierenden (bis ca. 17:00)

 

Wer persönlich zur Veranstaltung kommt, kann Fragen direkt aus dem Publikum stellen, die Zuschauerinnen und Zuschauer des Streams können ihre Fragen per Chat oder per Mail einreichen. Alle Informationen und Links unter: www.jusos-ka-land.de

 

Die Jusos Karlsruhe-Land freuen sich, das “Neuland” Internet für Jugendliche und ihre Themen einsetzen zu können und mit diesem Format jungen Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit zu geben, die Kandidierenden besser kennen zu lernen und ihre Fragen beantwortet zu bekommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, persönlich vorbeizuschauen oder die Veranstaltung per Livestream zu verfolgen. Die Jusos freuen sich über den Kontakt zu den jungen Menschen.

 

Los geht’s am 7. Februar um 14.00 Uhr im AWO Jugendhaus (Lehmgrubenstraße) in Pfinztal oder live unter www.jusos-ka-land.de ab 15:30 Uhr.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

#KALAND16

Veröffentlicht am 25.01.2016

 

Jusos in Aktion Kreis Jusos gehen mit neuen Kreisvorstand gestärkt in den Landtagswahlkampf

Mit dem Slogan “Unser Wohnzimmer der starken Arbeitsgemeinschaften” luden am Donnerstag, den 30.April die Jusos Karlsruhe-Land zur Jahreshauptversammlung im Jugendzentrum Pfinztal ein. “Wir sind die einzige politische Jugendorganisation im Landkreis, die sowohl auf Kreisebene als auch in den Kommunen so stark verankert ist. Das ist vor allem den engagierten Jugendlichen vor Ort zu verdanken”, so der Kreisvorstand zu Beginn der Versammlung. 

 

Im Kinder- und Jugendhaus Pfinztal standen neben den Neuwahlen und Anträgen, auch die erste Planung des Landtagswahlkampfs an. Die Sitzungsleitung der Versammlung übernahm die AsF-Vorsitzende Karlsruhe-Land Margareth Lindenberg. Der Juso-Sprecher Dennis Eidner berichtete über das vergangene Arbeitsjahr, dass vor allem durch den intensiven und kreativen Kommunalwahlkampf gekennzeichnet war. Viele der Jungsozialist*innen kandidierten bei den Kommunalwahlen 2014. In einem offenen Jugendwahlkampf wurde vor allem für mehr Möglichkeiten der politischen Partizipation junger Menschen geworben. “Das von der grün-roten Landesregierung eingeführte Wahlrecht ab 16 Jahren war landesweit ein großer Erfolg”, betonte der Juso-Sprecher. Es zeige, dass junge Menschen keineswegs politikverdrossen seien. Mit neuen Ideen und Veranstaltungen müsse man diese Zielgruppe direkt ansprechen. “Viele Jusos haben gemeinsam mit den Jugendlichen einen modernen und offenen Jugendwahlkampf geführt und sind nun deren Sprachrohr im Gemeinderat,” ergänzte Dennis Eidner in seinem Bericht.

 

Ein weiterer Schwerpunkt des Arbeitsjahres war die Flüchtlingspolitik im Landkreis. Die Jusos forderten für die Unterbringung der Flüchtlinge mehr sozialen Wohnungsbau und Sprachkurse von Beginn an. Damit werde die Teilhabe an der Gesellschaft und die Integration gefördert. Gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorstand wurde im März auf dem Singener Landesparteitag diesbezüglich ein Antrag zur Verbesserung der Flüchtlingsunterbringung eingebracht. Dieser fand eine große Mehrheit bei den Delegierten. 

 

Bei den Kreisvorstandswahlen traten der Kassier Simon Hilner und Pressesprecher Gabor Pöstenyi nicht mehr an. Dennis Eidner (Gemeinderat aus Bad Schönborn) zog als Pressesprecher nun bereits zum vierten Mal in den Kreisvorstand ein. Tamina Hommer (Gemeinderätin aus Oberderdingen) wurde zum dritten Jahr in Folge als Beisitzerin des Kreisvorstandes gewählt. Neue Unterstützung erhält der Kreisvorstand nun von dem Kassier Kristijan Bodrozic, dem Schriftführer Andreas Czech und den Beisitzer*innen Julia Rudolf, Aisha Fahir und Lucas Zimmermann. Die Wahl sei ein deutliches Signal für dynamische Strukturen im Flächenlandkreis. "Alle Vorstandsmitglieder sind stark mit den Themen aus ihrer Arbeitsgemeinschaft und ihrer Kommune verwurzelt. Davon wird die Arbeit der Kreis-Jusos enorm profitieren”, so Kreisvorstandsmitglied Tamina Hommer anlässich der Vorstandswahlen. 

 

Der neue Kreisvorstand will nach der Jahreshauptversammlung gemeinsam mit den Arbeitsgemeinschaften und den drei Kandidierenden geschlossen und gestärkt in den anstehenden Landtagswahlkampf gehen. Darauf stimmte der Landtagskandidat im Wahlkreis Bretten, Anton Schaaf, die jungen Sozialdemokrat*innen im Jugendzentrum schon ein. Denn es lohne sich, für diese Regierungspolitik zu kämpfen. Zusammen mit den Grünen habe man Baden-Württemberg offener, moderner und gerechter gemacht. 

 

Auf der Jahreshauptversammlung waren unter anderem auch die stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos Isabel Cademartori und die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Vanessa Rieß anwesend. Abschließend bedankten sich Dennis Eidner und Tamina Hommer bei ihren Vorstandskollegen Simon Hilner und Gabor Pöstenyi für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit und im Vorstand.

Veröffentlicht am 06.05.2015

 

Pressemitteilungen „CDU und GRÜNE sparen auf dem Rücken der Schwächsten“ - Jusos kritisieren Kürzung bei Fahrdienst für Schwerbehinderte

„CDU und GRÜNE sparen auf dem Rücken der Schwächsten“ - Jusos kritisieren Kürzung bei Fahrdienst für Schwerbehinderte und fordern Konzept

Die Jusos Karlsruhe kritisieren die am Dienstag im Gemeinderat gegen den Widerstand der SPD-Fraktion beschlossenen Kürzungen beim Fahrdienst für Schwerbehinderte.
„CDU und GRÜNE sparen auf dem Rücken der Schwächsten in unserer Stadt (...)", so Vorstandsmitglied Lena Seitz.

Veröffentlicht von Jusos Karlsruhe-Stadt am 03.05.2016

 

Pressemitteilungen Bittere Niederlage

Der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land  ist tief enttäuscht von dem Ergebnis der Landtagswahlen  vom Sonntag im Landkreis Karlsruhe. „Die Arbeit unserer  bisherigen Landtagsabgeordneten  Anneke Graner und Walter Heiler war gut. Beide haben viel für die Menschen in den Wahlkreisen erreicht“,  fasst der Kreisvorsitzende René Repasi zusammen. „Die Erfolge der gemeinsamen Regierungsarbeit sind jedoch in der Wahlurne alleine den Grünen zugerechnet worden. Wir zahlen einen hohen Preis dafür.“

„Wir haben in den drei Wahlkreisen ausgezeichnete Kandidaten aufgestellt und die Partei hat motiviert, Wahlkampf vor Ort betrieben“, meint Repasi mit Blick auf die Gründe für das Wahlergebnis im Landkreis. „Wir konnten uns vor Ort jedoch nicht vom Landestrend abkoppeln.“ Die Landes-SPD wurde dabei zerrieben in einem Lagerwahlkampf, in dem die Flüchtlingspolitik das dominierende Thema war. „Die Wählerinnen und Wähler, die für uns erreichbar waren, haben sich konzentriert auf den Ministerpräsidenten  und die ihn tragende Partei. Die besondere Persönlichkeit von den Wahlkreiskandidatinnen  und –kandidaten hat nur eine geringe wahlentscheidende Bedeutung gespielt.“ Der SPD-Kreisverband dankt Anneke Graner, Anton Schaaf und Markus Rupp für ihren großen Einsatz in diesem Wahlkampf. Der Kreisverband gratuliert auch seinem bisherigen stellvertretenden Kreisvorsitzenden Daniel Born aus Oberhausen-Rheinhausen, der das Landtagsmandat im Wahlkreis Schwetzingen erobern konnte.

„Ein ganz besonderer Tiefpunkt ist das Ergebnis der AfD im Landkreis. Der Erfolg dieser  Partei ist kein Denkzettel. Er ist ein Anschlag auf die Demokratie. Ungeachtet der inhaltlichen Differenzen zwischen den demokratischen  Parteien im Landkreis Karlsruhe, müssen wir geeint zusammenstehen,  um den Antidemokraten die Stirn zu bieten“, kommentiert der SPD-Kreisvorsitzende das Parteienergebnis.

Der SPD-Kreisverband hat nun keine Abgeordneten mehr, weder im Landtag noch im Bundestag oder dem Europäischen Parlament.  „Es wird eine große Herausforderung für die ehrenamtlichen Mitglieder der Partei, die sozialdemokratische Fahne im Landkreis Karlsruhe weiterhin kraftvoll hoch zu halten“, blickt Repasi in die Zukunft. „Die SPD hat jedoch in ihrer Vergangenheit zahlreiche Krisen durchlaufen. Wir sind krisenerprobt. Es wird keine einfachen und schnellen Lösungen geben. Wir müssen das Vertrauen der Menschen in sozialdemokratische Politik zurückgewinnen.“

Veröffentlicht von SPD Karlsruhe-Land am 14.03.2016

 


RSS-Nachrichtenticker

 

COUNTER

Besucher:662850
Heute:21
Online:1